Posts mit dem Label Kinder | Jugend | Schule werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Kinder | Jugend | Schule werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 26. Juni 2015

Fünf Jahrzehnte Hüttengaudi am Deister

Seit 50 Jahren gibts die Finnhütten im Deister. Für Generationen von Kindern und Jugendlichen eine feste Institution in Wennigsen. Die zwei Hütten gehören jeweils der Landeshauptstadt und der Region Hannover. Auch einen Zeltplatz gibt's Lagerfeuer und Spielgeräte. Haupt- und ehrenamtliche Kräfte verbinden Pädagogik, Freizeitspaß und Naturerlebnis. Heute kleiner Empfang zum Jubiläum. Zugegen waren die Stv. Regionspräsidentin, der Bürgermeister Hannovers und zahlreiche Haupt- und ehrenamtliche Kräfte, die zum Gelingen der Einrichtung beitragen.

Dienstag, 22. April 2014

JuPa-Kandidaten stellen sich vor

Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten fürs Wennigser Jugendparlament heute Abend im Rathaus. Am 25. Mai wird nicht nur das Europaparlament, ein Regionspräsident und der Bürgermeister gewählt, sondern auch die Vertretung der Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde. Das Besondere 2014: Erstmals findet die Wahl in den regulären Wahllokalen statt. Insgesamt stellen sich 18 Jugendliche der Wahl zum 6. Wennigser JuPa. Nach der Wahl besteht es aus elf Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren. Die Wahlperiode beträgt zwei Jahre. Weitere Infos unter: http://www.jugendparlament-wennigsen.de/

Der Abrissbagger rollt

Nun geht's richtig los: Die Abrissarbeiten im Ortskern der Wennigser Mark beginnen. In der Mittagspause bin ich mal schnell rüber in die Mark, um mir einen Eindruck von der Baustelle zu verschaffen. Das alte Gebäude des Kirchenkreises wird abgetragen. Dafür rücken Kindergarten, Dorfgemeinschaftshaus und Kapelle unter einem Dach zusammen. Zum Ende des Jahres soll das neue Ensemble stehen. Herzlichen Dank an den Förderverein Corvinus-Zentrum für das jahrelange Engagement, dass nun auch baulich sichtbar wird!

Samstag, 29. März 2014

Frühjahrsputz auf dem Spielplatz

Danke an alle fleißigen Helferinnen und Helfer, die heute beim Frühjahrsputz geholfen haben. Der Spielplatz in Evestorf wird nun wieder vielen Kindern Freude machen!

Montag, 24. März 2014

Vogelnest: Fördergelder können fließen


Die Aktenordner sind geschlossen! Auf diesen Zeitpunkt haben wir in Rat und Verwaltung lange hingearbeitet: Die Abrechnungen der Fördermittel des Kindergartens Vogelnest sind heute seitens der Gemeinde abgeschlossen worden. 290.000 Euro EU-Gelder und 425.000 Euro aus Programmen für den Krippenausbau sollen nun auf’s kommunale Konto fließen. Das Rechnungsprüfungsamt der Region Hannover hat die Unterlagen geprüft, so dass fünf Aktenordner nun an die Fördermittelgeber übergeben werden können. Insgesamt hat der Bau des Vogelnestes damit 2.972.185,86 Euro gekostet. Rund 1,2 Mio. Euro fließen aus Fördermitteln und Zuschüssen. Die Baukosten liegen rund 16 Prozent höher als ursprünglich budgetiert. Die Steigerungen resultieren aus erhöhten Anforderungen des Hochwasserschutzes, archäologischen Grabungen und den Preissteigerungen einer heiß gelaufenen Baukonjunktur. Seit Ende 2013 sind in Vogelnest zwei Krippen- und drei Kindergartengruppen untergebracht. Hinzu kommt das Familien- und Bildungszentrum. Wennigsen weist damit für die Krippenbetreuung eine Quote von 62 Prozent in Einrichtungen und 68 Prozent mit Kindertagespflege auf – dies liegt deutlich über dem Regionsdurchschnitt. Im Bild: Die Leiterin des Sozialbereiches, Barbara Zunker, und ich beim Unterzeichnen der Förderanträge.

Samstag, 11. Januar 2014

Zu Gast bei der Jugendfeuerwehr

Zu Gast bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Wennigsen. Ein tolles Jahr liegt hinter den jüngsten Brandwächtern: Zeltlager, Rodeln, Spassbootregatta und auch erfolgreiche Wettbewerbe und Dienste wurden organisiert. Herzlichen Dank an Till Koch! Er verabschiedet sich als Jugendwart. Dafür rückt der bisherige Kinderfeuerwehrwart Jens Spiwek an die Spitze der Jugendwehr und Nina Wehrhan übernimmt die Kinderwehr. Die Kinderfeuerwehren hatte die Gemeinde vor einigen Jahren in die Satzung aufgenommen, um auch bei den Sechs- bis Zehnjährigen Begeisterung für die Feuerwehr zu wecken und eine sinnvolle Freizeitgestaltung anzubieten.

Donnerstag, 2. Januar 2014

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Die Sternsinger waren heute im Rathaus zu Gast. In Kreide steht nun wieder das "C + M + B + 14" an der Rathaus-Tür: "Christus mansionem benedicat". Das Motto der Aktion in diesem Jahr: „Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit!“ Die Kinder und Jugendlichen unserer katholischen Kirchengemeinde haben sogar noch einen Termin bei unserem Ministerpräsidenten. Auch zu unserem Neujahrsgottesdienst in der Klosterkirche am 12. Januar sind sie wieder dabei.

Mittwoch, 20. November 2013

Anstoß im Bredenbecker Jugendraum

Anstoß im Jugendraum Bredenbeck: Mit einer Krökelpartie wurde der neue Jugendtreff im Bonhoeffer-Haus der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Sommer hatten Jugendliche und Jugendpflege Wennigsen in Eigenregie den Raum renoviert. In einer Kooperation zwischen Kirche und Gemeinde wird der Rau nun betrieben. Rund 20 Jugendliche nutzen das Angebot regelmäßig. Damit ist ein Treffpunkt im Ortskern gesichert, auch der Bolzplatz gehört ja zu dem Areal. Öffnungszeiten: Montags, Dienstags und Donnerstags von 13 bis 19 Uhr. Das Spiel gewannen übrigens die Jugendlichen mit 10:9 Toren gegen Kerstin Kohl von der Jugendpflege, Ratsfrau Marianne Kügler und mich.

Freitag, 15. November 2013

Stollen für den guten Zweck

Der Rotary Club Springe hatte fleißig gebacken... Im vergangenen Jahr wurde auf dem Wennigser Weihnachtsmarkt Stollen für einen guten Zweck verkauft. Heute wurden die Erlöse übergeben und zugleich für den kommenden Stand auf dem Weihnachtsmarkt Webung gemacht. 500 Euro erhält die Wennigser Grundschule für das Projekt Umweltschule, 500 Euro erhält die Jugendpflege Wennigsen für die Aktion Ferien ohne Koffer. Tolle Aktion, herzlichen Dank. In diesem Jahr soll es anstatt Stollen Suppe und eine Bastelecke für Kinder geben. Der Erlös wird an die Mittagsbetreuung der Kinderkantine im Meriba gehen.

Mittwoch, 21. August 2013

JET: Grundschüler entdecken Technik

Als erste Grundschule in Niedersachsen ist die Bredenbecker Schule Partnerschule des Projektes "JET - Jugend entdeckt Technik" geworden. Uwe Groth, Landesvorsitzender des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), präsentierte heute das Konzept und überreichte die Plakette. Vor allem lobte er die Aufgeschlossenheit des dortigen Kollegiums für den Technik-Unterricht. Auch das ehrenamtliche Engagement rund um das Projekt hob er als vorbildlich hervor. Ich gratulierte im Namen und der Gemeinde und frischte meine phsikalischen Kenntnisse mit den Schülerinnen und Schülern auf. Solarboote kreisten in einer zum "Kleinen Deisterteich" umfunktionierten Schreibtischschublade, bei einem anderen Experiment ließen wir Plastikflaschen dank ein paar Tropfen Wasser, einem Korken und einer Luftpumpe bis zu zwölf Meter weit fliegen. 


Sonntag, 18. August 2013

Spielplatz im Hohen Feld eingeweiht

Mit einem Spielplatzfest ist am Sonnabend der Spielplatz am Vogelkamp eingeweiht worden. Der Platz für alle Generationen wurde im Bürgerbeteiligungsverfahren Hohes Feld durch die Bewohner des Quartiers gestaltet. Mit einer Malaktion, einem Boule-Turnier sowie Kaffee und Kuchen freuten wir uns gemeinsam, dass das Verfahren nun zu fast zwei Dritteln abgeschlossen ist. Der Spielplatz an der Poppenburger Straße wird in den kommenden Tagen fertig und die beiden letzten Plätze im kommenden Jahr. Bereits umgesetzt ist die Herstellung der Barrierefreiheit und die Fällung von Bäumen gemäß den Beschlüssen des Umweltausschusses. Für Gäste lohnt sich ein Besuch im Hohen Feld. Die Boule-Bahn steht allen Interessierten offen, ebenso die Trimm-Dich-Geräte für altersübergreifende Fitness. Im Anschluss an die Feier ging es für mich weiter zum Spielplatzfest nach Evestorf. Dort wartete ein buntes Programm mit Klettern, Ponyreiten und Entenrennen auf der Beeke (allerdings nahm ich nur zuschauend an diesen Aktionen teil).

Dienstag, 6. August 2013

Ferienpass: Frühstück mit den Kindern

Zum Ende gabs ein Gruppenfoto am Bürgermeister-Schreibtisch.
Einer ganz besonderes Frühstückseinladung folgten heute zehn Kinder der Aktion Ferienpass. Ich hatte ins Rathaus eingeladen, um mit dem Nachwuchs ins Gespräch zu kommen. Um zehn Uhr trafen wir uns zu Brötchen, Saft und gesunden Snacks wie frischen Paprikastreifen (zugegeben: auch Nutella stand auf dem Tisch). Die Kinder nutzten die Gelegenheit, Fragen zu stellen. Sei es, wie man denn ins Amt des Bürgermeisters gewählt werden kann, was im Rathaus alles so für Aufgaben erledigt werden und ob ich denn auch Sommerferien gehabt habe. Auch ich stellte den Kindern, die aus allen örtlichen Schulen und sogar darüber hinaus kamen, Fragen, die mich interessierten. Sei es zum Mittagessen im Kinderhort oder der Gestaltung von Spielplätzen. Im Anschluss konnten ambitionierte Nachwuchspolitiker den Chefsessel im Rathaus testen und hinter die Schranktüren in meinem Büro schauen. Das Frühstück beim Bürgermeister gehört zu den letzten Aktionen des Sommerferienpasses 2013. Ein herzliches Dankeschön an alle ehren- und hauptamtlichen Helferinnen und Helfer, die ihren Teil dazu beigetragen haben, ein abwechslungsreiches Ferienprogramm in Wennigsen auf die Beine zu stellen.

Montag, 5. August 2013

Zehn Jahre Deisterspatzen

Zehn Jahre besteht der Kindergarten "Deisterspatzen" im Langen Feld. Am Wochenende feierten dies Eltern, Kinder, Mitarbeiterinnen und Gäste in einer kleinen Feierstunde sowie einem Sommerfest. Nach meinem Urlaub freute ich mich, dass der erste Termin mich nicht an den Schreibtisch, sondern gleich inmitten der Bürgerschaft führte. So konnte ich interessante Gespräche zur Kinderbetreuung mit Erzieherinnen, Eltern und natürlich auch den Jüngsten führen. Das Besondere an der Einrichtung: Vor drei Jahren ist dort die erste Kinderkrippe für Unter-Dreijährige mit 14 Plätzen eingerichtet worden. Während dieser Tage das Thema aufgrund des Rechtsanspruches ja viel diskutiert wird, hatte dieser Kindergarten die ersten sogenannten "RiK"-Fördermittel in Wennigsen erfolgreich verbaut. Trägerin der Einrichtung ist der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt Hannover. Zur Feier des Tages überreichte ich der Leiterin der Einrichtung, Elke Hitzschke, einen Scheck, der einen kleinen Beitrag zu einer gewünschten Kletterwand leisten soll.

Donnerstag, 25. Juli 2013

Am Kindergarten: Die Schotterpiste ist Geschichte

Heute sind die Baumaschinen abgerückt! Die Straße Am Kindergarten in Degersen steht damit kurz vor der Freigabe. Die Einmündung zur Landesstraße hin, ist heute mit einer frischen Schicht Bitumen versehen worden, zum Kindergarten hin führt edles Römerpflaster. Im Zuge des Endausbaues sind auch die Kanäle unter der Straße verlegt worden, der Verbindungsweg zum Spielplatz wurde gepflastert und die Hoffläche vorm Haus der Sportschützen. Bevor der Rat im November 2012 den Ausbaubaubeschluss gefasst hatte, wurde in einem Termin mit den Anliegern die Gestaltung festgelegt. Insbesondere aufgrund der zwei angrenzenden Kindergärten wurde eine Verkehrsberuhigung in Form von zwei Parkplätzen mit aufgenommen. Behindertenparkplatz ist mit ausgewiesen. Derzeit ist die Straße noch gesperrt, da der Belag aushärten muss und noch Restarbeiten und die Endabnahme durchzuführen ist. Heute traf ich Ortsbürgermeister Walter Rasch, der gemeinsam mit den Kindergärten und dem Ortsrat ein kleines Fest zur Eröffnung im Kopf hat.

Samstag, 15. Juni 2013

Klimaschutz: "Was guckst Du?"

Einen Blick ins Innere der Hackschnitzelheizung an der Sophie Scholl Gesamtschule haben der Umweltdezernent der Region Hannover und ich am Freitag geworfen. Gemeinsam mit Udo Sahling von der Klimaschutzagentur war Prof. Dr. Axel Priebs nach Wennigsen gekommen, um sich über unsere Aktionen zum Klimaschutz zu informieren. An der Schule läuft die größte Hackschnitzelheizung in einem öffentlichen Gebäude in Norddeutschland. Sie ist 2010 in Betrieb gegangen, nachdem sich auch die Schülerinnen und Schüler mit Fragen alternativer Energieversorgung im Unterricht befasst hatten. In einer Präsentation haben wir zudem den Umsetzungsstand des Klimaschutzaktionsprogrammes vorgestellt. Immerhin sind rund vier Fünftel der kommunalen Maßnahmen abgeschlossen. Der örtliche Klimaschutzbeauftragte Detlev Krüger-Nedde und Ingo Laskowski vom Radfahrverein ADFC informierten über das bürgerschaftliche Engagement zum Klimaschutz und die Schulleiterin Anette Harnitz über die Initiativen der Schüler. Anschließend besuchten wir noch die Übergangslösung des Edeka-Marktes. Priebs ist auch für Regionalplanung und Bauen in der Region zuständig und hat beim Ringen um innerörtliche Einzelhandelslösungen und die Stärkung der Hauptstraße wesentlich mitgewirkt.

Donnerstag, 23. Mai 2013

Kinderkrippe in Bredenbeck nun komplett

Die Kinderkrippe in Bredenbeck ist seit gestern komplett! Mit der Eröffnung des grauen Holzhauses sind nun alle Maßnahmen abgeschlossen, die zur Einrichtung der Krippe gehören. Das Gebäude dient als Unterstand für Kinderwagen sowie als Lager für Spielgeräte. Gestern haben der Leiter des Kindergartens, Peer Fleißig, Ortsbürgermeister Hans-Heinrich Warnecke und ich im Beisein von Kindern und Erziehern das rote Band durchschnitten. Der Bauhof hatte bereits in den zurückliegenden Jahren ganze Arbeit geleistet und das Außengelände komplett umgestaltet. Dazu gehörte die Herstellung eines barrierefreien Zugangs, neue Pflasterung, der Aufbau  Spielgeräte und die Einrichtung einer Spielecke für die Kinder unter drei Jahren. Das gestern eröffnete Gebäude hatte eine lange politische Vorgeschichte. Zum einen spielten Gesichtspunkte des Denkmalschutzes eine Rolle, die Fachaufsicht hatte gar eine Heizung für den Unterstand gefordert, die Kosten wurden mehrfach gedeckelt ... Nun aber steht es und die Kinder haben es gestern glücklich in Nutzung genommen. Als erstes wurden die neuen Sandspielgeräte getestet. Der Regen störte dabei nur wenig.

Sonntag, 6. Januar 2013

Gemeinde kauft Bank

Heute konnte ich der Dorfgemeinschaft Holtensen die gute Nachricht überbringen: die Gemeinde ist nun Eigentümerin des ehemaligen Volksbank-Gebäudes in der Dorfmitte. Zum 1. Januar haben wir die Schlüssel erhalten. In seiner November-Sitzung hatte der Gemeinderat dem Kauf zugestimmt. Das 1500 Quadratmater große Grundstück und das Gebäude wechselten für 85.000 Euro den Besitzer. Die Volksbank hatte ihre Geschäftsstelle in Holtensen im vergangenen Jahr geschlossen und bedient die Kunden von Bredenbeck und Wennigsen aus. In partnerschaftlichen Verhandlungen haben wir uns auf diesen günstigen Kaufpreis verständigt. Für die Gemeinde ist das Grundstück von großer Bedeutung. Die daneben liegende Fläche, auf der das Dorfgemeinschaftshaus steht, gehört bereits der Kommune. Mit dem Kauf ist der Parkplatz und eine öffentliche Nutzung des Platzes z.B. für Dorffeste gesichert. Sollte es einmal zu einer rückwärtigen Erschließung kommen, so bietet das Grundstück den Schlüssel dazu. Langfristig soll der Kindergarten Nimmerland dort im Ortskern untergebracht werden. Vorerst werden wir in dem Gebäude Einquartierungen von Asylbewerbern vornehmen.

Donnerstag, 3. Januar 2013

Sternsinger bringen Segen ins Rathaus

Eine junge Königin und zwei junge Könige aus dem Morgenland sowie eine Sternträgerin haben heute das Rathaus besucht. Die Kinder, verkleidet als Kaspar, Melichior und Balthasar, sind Teil der Sternsinger-Aktion der katholischen Gemeinde. Nach der Einsegnung in Gehrden und dem Besuch des Seniorenheims in der Hagemannstraße führte ihr Weg ins Rathaus. Der diesjährige Wahlspruch lautet: "Segen bringen, Segen sein". Die Erlöse kommen in diesem Jahr schwerpunktmäßig Projekten zur Kinderhilfe in Tansania zu Gute. Darüber hinaus wird Kindern in mehr als 2000 Projekten weltweit geholfen.

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Schulkonzert an der Grundschule Bredenbeck

Welch ein toller Nachmittag in Bredenbeck heute: Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Bredenbeck und der Kooperationsklassen der Janusz-Korczak-Schule haben eine bemerkenswerte Aufführung dargeboten. Ihr lang geprobtes Schulkonzert war eine Mischung aus Musik und Theaterspiel. Mehr als 500 Zuhörer waren begeistert - allen voran stolze Eltern und Großeltern. Besonders bemerkenswert fand ich, wie souverän die jungen Akteure vor dem großen Publikum spielten und sangen. Selbst als eingeübter Redner hätte ich vor so einem Publikum in der gut gefüllten Sporthalle Lampenfieber. Bei den Kleinen war davon wenig zu spüren. Souverän wurde auf Russisch, Englisch oder Französisch gesungen. Rund 200 Schülerinnen und Schüler machten mit. Zwischen den Liedern sammelte der kleine Mauserich Frederick aus dem Kinderbuch von Leo Lionni nicht wie seine Artgenossen fleißig Samen, Krumen und Ähren für den Winter, sondern Farben, Sonnenstrahlen und Wörter. Laetitia (9) und Majolie (8) aus der Theater-AG spielten abwechselnd den kreativen Nager.  Nachdem Fredericks Fleiß erschöpft war, ging das Sammeln weiter: Dem Förderverein der Grundschule kamen die Erlöse des Nachmittags zugute. Während der Aufführung musste ich schmunzelnd an meine Schulzeit zurückdenken. Ich war auch Schüler an der Grundschule Bredenbeck, eingeschult 1985. Im Rahmen einer Projektwoche ("Ritter") durfte ich - wohl in der 3. Klasse - die männliche Hauptrolle bei König Drosselbart spielen. Ich erinnere mich noch, dass diese Rolle eine echte Amtskette und sogar eine goldene Krone aus Pappe mit sich brachte.