Posts mit dem Label vor Ort | Argestorf werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label vor Ort | Argestorf werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 20. Juni 2015

110 Jahre Feuerwehr Argestorf

Herzlichen Glückwunsch an die Freiwillige Feuerwehr Argestorf zum 110-jährigen Bestehen. Diese Wehr kann sich sehen lassen: 214 Mitglieder bei 298 Einwohnern, 36 Aktive - davon 13 Frauen, zwei Fahrzeuge und die Hälfte der Aktiven unter 30 Jahren. Ach ja, und drei Tage Party in Zelt und Scheune dieses Wochenende! Weiter so!

Mittwoch, 2. Oktober 2013

Argestorfer Reiter feiern!

Herzlichen Glückwunsch an den Reitverein Wennigsen. Das 40-jährige Bestehen wurden heute mit einer Reithallenparty in Argestorf gefeiert. Im Namen der Gemeinde gab's ein kleines "Flachgeschenk" für die Jugendarbeit des Vereins, die Voltigiergruppe. Vorsitzender Diedrich Borchert gab einen kleinen Rückblick in die Vereinsgeschichte. Vor allem wies er auf das Wirken des verstorbenen Gründers Dieter Walther hin. Ich dankte für die Arbeit des Vereins. Die Reiter sind ein fester Teil des Ortes Argestorf und unserer Gemeinde. Ich wünsche dem Verein noch viele gesellige und erfolgreiche Jahre auf dem Schaperhof!

Donnerstag, 7. Februar 2013

Anbau am Argestorfer Feuerwehrhaus kann weitergehen

Nach einigen Tagen Pause auf dem Blog, ein paar aktuelle Infos zu meiner Arbeit im Rathaus. Da derzeit unglaublich viel anliegt, bin ich in meiner Freizeit kaum dazu gekommen, mal wieder zu berichten, worunter sich der Schreibtisch derzeit so biegt. Eine seit Wochen ersehnte gute Nachricht habe ich am vergangenen Sonnabend bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Argestorf verkündet. Der Anbau am Gerätehaus kann weitergehen. Formale nachbarschaftsrechtliche Probleme hatten zunächst für einen Baustopp gesorgt. Wir haben uns daraufhin im Rathaus zusammengesetzt und eine einvernehmliche Lösung gefunden. Die Kameraden freuten sich sehr über den positiven Ausgang. Die Gemeinde freut dies natürlich auch, da dank der Eigenleistungen der Feuerwehrleute der Anbau überhaupt nur errichtet werden kann. Derzeit herrscht Platzmangel im Argestorfer Gerätehaus, da zwei Fahrzeuge in einer Halle nebeneinander stehen: das neue Staffellöschfahrzeug und ein Mehrzweckfahrzeug. Dabei handelt es sich um das alte Holtenser Fahrzeug, das umgebaut wurde zum Mannschaftstransportwagen und mit Ladefläche zur Tierrettung. Diese Spezialaufgabe ist der Wehr zugeschrieben. Mit der Ortsbürgermeisterin führte ich ein weiteres Gespräch im Rathaus zu derzeit anliegenden Themen, wie zum Beispiel der Sanierung Lübecker Strasse. Aufgrund des Wechsels in der Bauamtsleitung dauert es noch eine Weile, bis ein eingeholtes Fachgutachten ausgewertet werden kann.

Samstag, 12. November 2011

Brandschutz aus dem Anhänger

Als erste Feuerwehr in der Region verfügt die Gemeindefeuerwehr Wennigsen über einen professionellen Anhänger zur Brandschutzerziehung. Heute nachmittag wurde das gute Stück in Argestorf feierlich übergeben. Zu verdanken ist es der ehrenamtlichen Arbeit vieler Engagierter, allen voran Heinz Pinkowski. Er hatte über den Förderverein Spenden gesammelt und die freiwilligen Arbeiten zur Einrichtung des Anhängers koordiniert. In unzähligen Stunden wurde mit Holz, Metall, Lack und Folige gewerkelt, bis alles perfekt auf das Gefährt zugeschnitten und eingepasst war. Zahlreiche Sponsoren aus dem Kreise der Wennigser Wirtschaftsvereinigung "WIG" und auch die Gemeinde hatten sich beteiligt.
Der Anhänger verfügt über ein Mediensystem mit Lautsprecheranlage und Bildschirm. Vorn liegen Informationsmaterialen aus. Im Inneren werden die zur Brandschutzerziehung notwenigen Geräte wie der "Fire Trainer" gelagert, den die Feuerwehr im Jahr 2007 erhalten hat. Vor allem in Schulen und Kindergärten wird in ehrenamtlicher Arbeit die Brandschutzerziehung geleistet. Der Anhänger wird seinen künftigen Platz im Feuerwehrgerätehaus in Wennigsen erhalten. Dieses soll am 10. Dezember feierlich der Feuerwehr übergeben werden.

Donnerstag, 25. August 2011

Wiki loves Monuments - Wennigsen liebt Wiki

Das Ambiente hätte für eine Pressekonferenz zum Thema Denkmalschutz nicht schöner sein können: Umrahmt vom Grün des historischen Anwesens und mit Blick auf das Herrenhaus "Vier Eichen" plauderte ich heute mit Journalisten. Dass es dabei auch um Themen wie Internet, freies Wissen und offene Lizenzen ging, fiel im Schatten von Laves Bausubstanz erst auf den zweiten Blick auf. Vor dem Rhododendron zierte ein Wikipedia-Logo den Garten - denn ich durfte als Bürgermeister heute Wennigsens Teilnahme am Wettbewerb "Wiki loves Monuments" bekannt geben. Damit sind wir Vorreiter im Norden!

Am 1. September startet die Wikipedia-Community den europaweiten Fotowettbewerb „Wiki Loves Monuments“. Wir sind Partner des Projektes in Niedersachsen und mit dem bundesweit einzigen Sonderpreis dabei! Ziel des Wettbewerbes der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist es, kulturelles Erbe im Bild festzuhalten und als freies Wissen bereitzustellen. Unser örtlicher Wettbewerb und Aktionen rund um die Denkmale sollen helfen, die Mehrzahl der Wennigser Baudenkmale für die Internetnutzer aufzubereiten.

Eigens aus Berlin angereist war Sebastian Sooth vom Wikimedia e.V. in Berlin. In Deutschland arbeiten derzeit zwei Gemeinden mit dem Verein für den Wettbewerb zusammen - Bergheim in NRW und wir. Bergheimer Ziel ist es, die erste Stadt in Deutschland zu sein, die alle Denkmale im Internet bebildert hat. (Ich hatte auf der Wiki-Projektseite auch gleich gestern Abend einen Gruß in die Kreisstadt übersandt - wir drücken die Daumen!)
Warum machen wir mit? Ganz einfach: Weil wir's können. 68 Baudenkmale sprechen für sich, hinzu kommen elf Naturdenkmale. Unser Ziel ist es, viele Menschen zu aktivieren, die Artikel über Wennigsen zu verbessern, Fotos der Denkmale beizusteuern und das freie Wissen über Wennigsen im Netz zu fördern! Alle Interessierten sind eingeladen, Wennigser Sehenswürdigkeiten aus neuen Perspektiven zu belichten. Wir bieten Hilfestellungen wie ein Fotoseminar mit Ralf Orlowski an, verlosen eigene Preise zu Wennigser Denkmalfotografien und vieles mehr. Infos gibt es ab September laufend unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Wiki_Loves_Monuments_Wennigsen

Dort stehen auch die Partner, Hinweise zu Rechtlichem und zum europaweitem Wettbewerb.

Wie wir auf so tolle Ideen kommen? Sebastian Sooth und ich hatten uns in Berlin auf dem Open Data Day kennengelernt. Progressiv wie wir sind, haben wir sofort beschlossen, dass aus Wiki loves Monuments auch eine weitere Romanze Wennigsen loves Wiki werden könnte. An all jene, die an den Liebeserklärungen mitarbeiten wollen: Die Artikel über Wennigsen in der Wikipedia sind vielfältig und warten auf Bilder und weitere neue Informationen. Ich hab auch schon mal gebastelt und kann sagen, dass es eine Menge Freude macht, sein Wissen online zu teilen

Sonntag, 17. Oktober 2010

Herbstferien

Oktober - morgendlicher Blick von Argestorf zum Süllberg
Liebe Blogger- und Twitter-"Follower",

zwar habe ich nicht allzu viel "gebloggt" in den letzten Wochen, dafür umso mehr getwittert. Woran liegts? Viele Baustellen hat's gegeben und viel ist bewegt worden. Der Schulanbau ging los, das Feuerwehrgerätehaus geht nun in die Vollen, an der Hauptstraße hat sich was bewegt, Zebrastreifen und vieles mehr. Auf Twitter hab ich ja stets "live" berichtet, oft auch mit Bild. Aber das war nur die Spitze des Eisbergs. Am Schreibtisch im Rathaus lief noch einiges mehr an Briefen, Verträgen, Vorgängen, Protokollen... Auch einige Krankheitsausfälle im Rathaus mussten überbrückt werden. Bevor es nach den Ferien wieder in die Sitzungen geht, verabschiede ich mich für fünf Tage und wünsche der "Community" auch schöne und vielleicht erholsame Herbsttage!

Ihr / Euer Christoph Meineke